DIN16511
/Index /DIN

Korrekturzeichen

Da eine meiner beruflichen Aufgaben auch in der Überprüfung von Texten auf orthographische und inhaltliche Richtigkeit besteht, habe ich mich mehrfach damit rumgeschlagen, ein gedrucktes Exemplar mit meinem Rotstift zu markieren, um auf Fehler aufmerksam zu machen. Dabei ist es an manchen Stellen wirklich nicht einfach, ein geeignetes Korrektursymbol anzuwenden. Sei es durch Platzmangel oder durch Fehlinterpretationsmöglichkeiten bei mehreren Fehlern innerhalb einer Zeile.

Jedenfalls bin ich bei der Recherche und beim Stöbern älterer Bücher auf eine DIN gestoßen, die die korrekten Zeichen auflistet. Sehr gut gefällt mit dabei der folgende Beispieltext als PDF oder ein Abbild auf einer Website des Schweizer Mediaforums.

Trotz konsequenter Anwendung der genormten Korrekturzeichen sei jedoch der Hinweis erlaubt, dass der Verfasser mit den Zeichen später auch etwas anfangen können muss. Daher meine Empfehlung: Übertreibt es nicht! In den meisten Fällen helfen die aus der Schulzeit bekannten Korrektursymbole weiter. Manchmal ist der Fehler aber wirklich so verzwickt, dass nur eine DIN-gerechte Kennzeichnung exakt ist, auch wenn dann eine zusätzliche Erklärung bei Übergabe des korrigierten Exemplars notwendig ist.

Last modified: 01.11.2016