Literatur zur TD

Ausgewälte Literatur zum Thema Textverstehen und Textverständlichkeit

Hinweis

Ich habe am 28.10.2003 in Bremen einen sehr interessanten Vortrag zum Thema "Textverständlichkeit: ein Grundrecht?" gehört. Prof. Dr. Hans Krings vom Fachgebiet Angewandte Linguistik / Romanistik an der Universität Bremen referierte gut 2 Stunden über dieses zunächst trocken klingende Thema. Als Schmankerl gab es für die Teilnehmer die folgende Literaturliste.

Allgemeiner Rat

Wer möglichst schnell ganz konkrete Tipps haben möchte, um seinen Stil leserfreundlicher zu gestalten, ohne sich allzu viel Gedanken um Theorie zu machen, greift am besten zu einem der Bücher von Wolf Schneider, z.B. „Deutsch fürs Leben". Die Stilvorgaben, die Schneider macht, sind sehr anschaulich und sehr praxisbezogen, speziell für das journalistische Schreiben. Ihre Wirkung auf die Verständlichkeit ist aber nur z. T. wissenschaftlich belegt und sie enthalten auch reine Geschmacksurteile.

Wer eine wissenschaftlich fundierte, aber dennoch praxisorientierte Einführung in das verständliche Schreiben für alle Zwecke sucht, sollte die Veröffentlichungen der Hamburger Psychologengruppe lesen („Hamburger Verständlichkeitskonzept"): z.B. Langer/Schulz von Thun/Tausch 1993.

Wer Lehrtexte im weitesten Sinne verfassen muss, sollte die klaren Empfehlungen von Ballstaedt 1993 als Grundlage nehmen.

Wer selber wissenschaftliche Texte schreiben muss und damit manchmal Probleme hat, dem kann man das gut lesbare Buch von Kruse 1995 empfehlen.

Wer technische Anleitungstexte im weitesten Sinn verfasst, dem helfen am ehesten die Bücher von Hennig/Tjarks-Sobhani 1999 und von Kösler 1992.

Wer sich speziell mit der Verbesserung von Texten für die Printmedien beschäftigen möchte, wird in Heijnk 1997 viele Anregungen finden.

Wer sich tiefer in die Materie einarbeiten will, findet in der Bibliographie von Biere hunderte weitere Literaturtitel, nach Themen sortiert, allerdings nur bis 1991.

Basisliteratur

Antos, Gerd/Augst, Gerhard (Hrsg.): Textoptimierung. Das Verständlichermachen von Texten als linguistisches, psychologisches und praktisches Problem. Frankfurt/M. Lang. 1989.

Ballstaedt, S.-P./Mandl, H./Schnotz, W./Tergan, S.O.: Texte verstehen, Texte gestalten. München. Urban & Schwarzenberg. 1981.

Ballstaedt, Steffen-Peter: Richtlinien zur Gestaltung von Lehrtexten. Tübingen: Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen. 1993.

Biere, Bernd Ulrich: Textverstehen und Textverständlichkeit. Studienbibliographien Sprachwissenschaft, Band 2. Heidelberg. Groos. 1991.

Groeben, Norbert/Christmann, Ursula: Textoptimierung unter Verständlichkeits-perspektive. In: Antos, Gerd/Krings, Hans P. (Hrsg.): Textproduktion. Ein interdisziplinärer Forschungsüberblick. Tübingen. 1989. 165-196.

Groeben, Norbert: Leserpsychologie. Textverständnis - Textverständlichkeit. Münster. Aschendorff. 1982.

Heijnk, Stefan: Textoptimierung für Printmedien. Theorie und Praxis journalistischer Textproduktion. Frankfurt a.M.: Westdeutscher Verlag. 1997.

Hennig, Jörg/Tjarks-Sobhani, Marita: Verständlichkeit und Nutzungsfreudlichkeit von technischer Dokumentation. Lübeck: Schmidt-Römhild. 1999.

Kösler, Bertram: Gebrauchsanleitungen richtig und sicher gestalten. Forschungsergebnisse für die Gestaltung von Gebrauchsanleitungen. Wiesbaden: Forkel 21992.

Kruse, Otto: Keine Angst vorm leeren Blatt. Frankfurt a.M.: Campus 41995.

Langer, Inghard/Schulz von Thun, Friedemann/Tausch, Reinhard: Sich verständlich ausdrücken. München. Reinhardt. 1993.

Langer, Inghard/Schulz von Thun, Friedemann/Tausch, Reinhard: Verständlichkeit in Schule, Politik und Wissenschaft. München. Reinhardt. 1974.

Mandl, H./Tergan, S.O./Ballstaedt, St.-P.: Textverständlichkeit - Textverstehen. In: Treiber, B./Weinert, F.E. (Hrsg.): Lehr- und Lernforschung. Ein Überblick in Einzeldarstellungen. München. Urban & Schwarzenberg. 1982. 66-88.

Schneider, Wolf: Deutsch fürs Leben. Was die Schule zu lehren vergaß. Hamburg: Rowohlt 1994.

Schneider, Wolf: Wörter machen Leute. Magie und Macht der Sprache. München. Piper. 102002.

tekom. Gesellschaft für Technische Kommunikation e.V. (Hrsg.): Technische Dokumente beurteilen. tekom-Richtlinie. Stuttgart: tekom: Gesellschaft für technische Kommunikation e.V. 1991. (Im Sekretariat ausleihbar!)

Spezielle Themen

Die Verständlichkeit von Fernsehtexten

Augst, Gerhard/Simon, H./Wegner, I.: Die Verständlichkeit von Fernsehtexten. Siegen. 1982.

Weber, A.: Untersuchungen zur Verständlichkeit von Nachrichtensendungen im Fernsehen am Beispiel der "Tagesschau". In: Muttersprache. 90.1-2. 1980. 43-67.

Ordoloff, Martin/Wachtel, Stefan: Texten für TV. Ein Leitfaden zu verständlichen Fernsehbeiträgen. München. TR-Verlagsunion. 1997.

Die Verständlichkeit von Lehrtexten

Baumann, Manfred/Geiling, Ute/Nestler, Käte: Die Verständlichkeit von Lehrtexten. In: Psychologie für die Praxis. 1. 1986. 46-57.

Ballstaedt, S.-P./Mandl, H./Schnotz, W./Tergan, S.O.: Texte verstehen, Texte gestalten. München. Urban & Schwarzenberg. 1981.

Ballstaedt, Steffen-Peter: Richtlinien zur Gestaltung von Lehrtexten. Tübingen: Deutsches Institut für Fernstudien an der Universität Tübingen. 1993.

Lesbarkeitsformeln als Maßstab für Verständlichkeit

Dickes, P./Steiwer, L.: Ausarbeitung von Lesbarkeitsformeln für die deutsche Sprache. In: Zeitschrift für Entwichlungspsychologie und Pädagogische Psychologie. 9.1. 1977. 20-28.

Briest, W. Kann man Verständlichkeit messen? In: Zeitschrift für Phonetik, Sprachwissenschaft und Kommunikationsforschung. 17. 1974. 543-563.

Kontrolliertes Deutsch

Lehrndorfer, Anne: Kontrollierte Sprache für die Technische Dokumentation. Ein Ansatz für das Deutsche. In: Krings, Hans P. (Hrsg.): Wissenschaftliche Grundlagen der Technischen Dokumentation. Tübingen. Narr. 1996. 339-368.

Lehrndorfer, Anne: Kontrolliertes Deutsch. Linguistische und sprachpsychologische Leitlinien für eine (maschinell) kontrollierte Sprache in der Technischen Dokumentation. Tübingen. Narr. 1996.

Die Verständlichkeit von Arzneimittel-Gebrauchsinformationen

Hoffmann, Ludger: Arzneimittel-Gebrauchsinformation: Struktur, Kommunikation und Verständlichkeit. In: Deutsche Sprache. 11. 1983. 138-159.

Schuldt, Janina: Den Patienten informieren. Beipackzettel von Medikamenten. Tübingen. Narr. 1991.

Die Verständlichkeit der Verwaltungssprache

Fuchs-Khakhar, Christine: Die Verwaltungssprache zwischen dem Anspruch auf Fachsprachlichkeit und Verständlichkeit. Ein Vergleich der Darstellungen dieses Konfliktes in der deutschen Verwaltungssprache und der Vorschläge zu seiner Bewältigung seit 1958. Tübingen. Stauffenburg. 1987.

Gogolek, Kirstin/ Heil, Alexander: Die Verständlichkeit in der Informationsgesellschaft. Untersucht am Beispiel von deutschsprachigen Formularen. Frankfurt a.M.: Hänsel-Hohenhausen. 2002.

Grosse, Siegfried/Mentrup, Wolfgang (Hrsg.): Bürger - Formulare - Behörde. Wissenschaftliche Arbeitstagung zum Kommunikationsmittel ‚Formular‘. Mannheim. 1980.

Lüdenbach, Norbert/Herrlitz, Wolfgang: Zur Verständlichkeit von Formularen. Ein handlungstheoretischer Versuch. In: Deutsche Akademie für Sprache und Dichtung (Hrsg.): Der öffentliche Sprachgebrauch. Bd.2: Die Sprache des Rechts und der Verwaltung. Bearb. von Ingulf Radtke. Stuttgart. Klett-Cotta. 1981. 305-321.
Die Verständlichkeit von juristischen Texten

Pfeiffer, Oskar E./Strouhal, Ernst/Wodak, Ruth: Recht auf Sprache. Verstehen und Verständlichkeit von Gesetzen. Wien. Orac. 1987.

Schulz von Thun, Friedemann: Können Gesetzestexte verständlicher formuliert werden?. In: Rödig, J. (Hrsg.): Studien zu einer Theorie de Gesetzgebung. Berlin, Heidelberg, New York. Springer. 1976. 432-454.

Strouhal, Ernst: Fachsprache Gesetz. Sind Verständlichkeit und juristische Präzision Gegensätze?. In: Zeitschrift für Gesetzgebung. 2. 1986. 117-131.

Text-Bild-Beziehungen

Muckenhaupt, Manfred: Der Ärger mit Wörtern und Bildern. Probleme der Verständlichkeit und des Zusammenhangs von Text und Bild. In: Kodikas. 2. 1980. 187-209.

Kösler, Bertram: Gebrauchsanleitungen richtig und sicher gestalten. Forschungsergebnisse für die Gestaltung von Gebrauchsanleitungen. Wiesbaden: Forkel. 1990. Teil 3, S.167-222.

Verständliche Wissenschaft

Reschenberg, Hasso: Verständliche Sprache macht Wissenschaft verstehbar. In: Bamme, Arno/Kotzmann, Ernst/Reschenberg, Hasso (Hrsg.): Unverständliche Wissenschaft: Probleme und Perspektiven der Wissenschaftspublizistik. Technik- und Wissenschaftsforschung 8. München. Profil. 1989. 31-46.

Springer, Michael: Das Redigieren wissenschaftlicher Texte als Übersetzungsproblem. In: Antos, Gerd/Augst, Gerhard (Hrsg.): Textoptimierung. Das Verständlichermachen von Texten als linguistisches, psychologisches und praktisches Problem. Frankfurt a. M. Lang. 1989. 162-169.

Verständlichkeit von Hörfunknachrichten

Lutz, Benedikt/Wodak, Ruth: Information für Informierte. Linguistische Studien zu Verständlichkeit und Verstehen von Hörfunknachrichten. Endbericht des Forschungsprojektes ‚Sprachbarrieren im Hörfunk‘. Wien: Verlag der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. 1987.

Last modified: 24.09.2017